Gemeinwohl-Stiftung

Eine Gemeinwohl-Stiftung will (utopische) 5 Mrd Euro an Geldern sammeln, die in gemeinwohl-orientierte Projekte fließen sollen bzw. die Inhalte der Gemeinwohl-Politik umzusetzen helfen.
Das Geld wird ausgegeben und nicht wie in einer klassischen Stiftung angelegt und die Zinsen für Projekte ausgegeben.

Gemeinwohl-Projekte sind:

  • das Projekt Gemeinwohl-Politik
  • ggf. das Projekt Gemeinwohl-Partei
  • strukturverändernde Projekte/NGOs + zivilgesellschaftliche Gruppen, die Inhalte der Gemeinwohl-Politik vertreten
  • Social-Businesses, die dem Wandel dienen

Es gibt ein recht einfaches Vergabeverfahren und die finanzielle Unterstützung ist immer an ein konkretes Projekt/Outcome gebunden. Es soll Hilfe zur Selbsthilfe sein und idealerweise Anschubfinanzierung für ein geiles Projekt in Richtung bessere gemeinwohl-orienterte Welt sein.

Geld scheint vorhanden zu sein, vgl. Standard-Artikel zur Philanthropie in den USA, wobei natürlich ähnlich wie bei den Spenden zum Wiederaufbau von Notre Dame kritisch anzumerken ist, dass dadurch Steuereinnahmen geringer werden. Für mich ist Philanthropie nur möglich, wenn ich vorher ordentlich meine Steuern bezahlt habe.